Gadgets Info

DJI Osmo Pocket – Kamera für Boot-Videos

DJI Osmo Pocket

DJI Osmo Pocket – Kamera für Boot-Videos

DJI Osmo Pocket, klein und handlich! Diese kleine geniale Stück Technik wird nun meine Kameraausrüstung erweitern. Diese Kamera schafft Aufnahmen bis zu 4K und das mit einer wirklich sehr guten Videoqualität. Das Gerät überzeugt durch viele nette Features und auch die Verarbeitung, Haptik und Optik ist wirklich gelungen!

DJI Osmo Pocket
DJI Osmo Pocket

Osmo Pocket Details

Abmessungen: 121,9 × 36,9 × 28,6 mm
Gewicht: 116 g
Sensor: 1/2.3” CMOS
Effektive Pixel: 12 Megapixel
Objektiv: Sichtfeld: 80° f/2.0
ISO-Bereich: 100-3200 (Video); 100-3200 (Foto)
Elektronischer Verschluss: 8 bis 1/8000 s
Maximale Bildgröße: 4000×3000 Pixel
Fotomodi: Einzelaufnahme, Panoramen, Zeitraffer, Bewegte Zeitraffer; Hyperlapse
Videoauflösung: 4K Ultra HD: 3840×2160 24/25/30/48/50/60p
Full HD: 1920×1080 24/25/30/48/50/60/120p
Videomodi: Auto, Zeitlupe
Max. Video Bitrate: 100 MBit/s
Unterstützte Dateiformate: FAT32 (≤ 32 GB); exFAT (≥ 64 GB)
Fotoformate: JPEG/JPEG+RAW (DNG)
Videoformate: MP4 / MOV (MPEG-4 AVC/H.264)
Unterstützte SD-Speicherkarten: microSD
Max. Kapazität: 256 GB
Audioausgabe: 48 KHz (AAC)

Mit der Osmo Pocket * werde ich nun öfters Videos aufnehmen und euch über dieses kleine Wunderwerk berichten. Ich finde es echt genial was die Osmo Pocket doch alles leisten kann. Einfach und schnell schöne Videos in 4K erstellen, Bilder machen und via App direkt bearbeiten. Was will man mehr? Die Kamera ist in 5 Sekunden eingeschaltet und man kann direkt filmen. Weiterhin können alle Einstellungen direkt über das Touch-Display eingestellt werden. Um mehr an Übersicht zu erhalten kann man ein Smartphone mit dem mitgelieferten Steckern direkt an der Kamera verwenden! Das hat den Vorteil das man ein größeres Display nutzen kann und viele weitere Einstellunsgmöglichkeiten vorhanden sind. Sobald unsere neue 675 Cruiser da ist werde ich eine Videos zum Boot mit dieser Kamera aufnehmen und auf meinem Kanal posten.

___STEADY_PAYWALL___

Ein ausführliches Fazit gebe ich dann aber erst nach ein paar Wochen ab. Dazu werde ich dann ein Video und Beitrag produzieren. Die Videobearbeitung mache ich mit meinem MacBook Pro * und nutze dafür das Programm Premiere Pro von Adobe. Ich bin jetzt schon gespannt wie sich die Kamera im Einsatz auf dem Boot machen wird!

***Unser Boot Zubehör Empfehlungen für Euch!***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu