POI Unterwegs

Maasplassen bei Roermond im August

Maasplassen bei Roermond

Maasplassen bei Roermond

Maasplassen! Einen Tag auf den Maasplassen bei Roermond mit unserer Andruschka. Das ist ein Quicksilver Activ 555 Cabin Motorboot. Die Maasplassen laden immer zu einem Besuch ein und es ist einfach super schön dort. Natürlich bei gutem Wetter sehr stark befahren.

Die Maasplassen

Mit dem Begriff Maasplassen (dt. Maasseen; niederl. plas, dt. Tümpel) bezeichnet man eine Region in Belgisch-/Niederländisch-Limburg, deren Landschaftsform erst Mitte des 20. Jahrhunderts durch den in großem Umfang betriebenen Abbau von Kies entstanden ist.

Nach der großen Flut ab dem 31. Januar 1953 (Hollandsturmflut) wurden durch gewaltige Bauvorhaben im Bereich der Küste für Deiche und Schutzwehre (Deltawerke) sowie auch für die Eindeichungen (Polder) in den Provinzen Zeeland und Noord-Holland große Mengen an Sand und Kies zur Betonherstellung und für Aufschüttungen benötigt.

Unter anderen hatte auch die Provinz Limburg eine festgelegte Menge an Kies und Sand beizutragen. Der Bereich zwischen Maaseik und Roermond im Maastal hat große Kieslagerstätten und liegt verkehrsgünstig, um die abgetragenen Mengen auf Wasserwegen an die Küste befördern zu können. Zudem gab es hier Transportkapazitäten, da diese Region durch ihre Kohlevorkommen und der Stahlproduktion eine entsprechende Infrastruktur hatte. Außerdem war der Hafen von Maasbracht zu dieser Zeit einer der größten Binnenhäfen der Niederlande. Aus diesen Gründen erfolgte um Roermond eine Konzentration des Abbaus.

Ab etwa 1960 entstanden zunehmend Kiesabgrabungen in großem Umfang zwischen der Stadt Maaseik (Belgien), der heutigen Gemeinde Maasgouw, der heutigen Gemeinde Leudal und der Stadt Roermond an der Maas. Zum Abtransport von gewonnenem Sand und Kies (Grind) waren die Abbauflächen (Grindgaten) untereinander und mit der Maas schiffbar verbunden.

Erholung und Tourismus

Durch den Rückgang der Kiesabgrabungen und durch Rekultivierungsmaßnahmen wurde dieser Bereich als Maasplassen ein über die Grenzen hinaus bekanntes Naherholungs- und Wassersportgebiet. Das rund 3000 Hektar große Gebiet, in dem immer noch Kiesabgrabungen erfolgen, ist das größte Binnen-Wassersportgebiet der Niederlande, wobei einige von der Maas aus erreichbaren Wasserflächen auf belgischem Hoheitsgebiet liegen. Über 20 private oder gemeindeeigene Sportboothäfen gehören zum heutigen Landschaftsbild. An den Maasplassen wird lokal auch das textillose Sonnenbaden (FKK) toleriert.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Maasplassen

Weitere Videos in Kürze auf unserem Kanal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu